[email protected]   |    +27 21 852 6911

Damaraland

Größe

47.990 km²

Gegründet

1970 (Damaraland) | 2013 (Kunene-Region)

Beste Reisezeit

Ganzjährig

Entdecke die historischen Geheimnisse des Damaralandes

Das Damaraland ist ein Gebiet voller geologischer Wunder, uralter Felskunst und wunderschöner, wilder Landschaften. Es ist auch die Heimat einer der größten Populationen wildlebender Spitzmaulnashörner Afrikas und Namibias berühmter Wüstenelefanten.

Dramatische Landschaft des Damaralandes

Das Damaraland: Ungezähmt und voller Überraschungen

Das Damaraland (Kunene Region) im Nordwesten Namibias wird dich mit wunderschönen Felsformationen, geologischen und kulturellen Stätten und gemütlichen Übernachtungs- und Campingmöglichkeiten an malerischen Orten beeindrucken. Die Region ist auch Heimat einer faszinierenden Tierwelt – wahrlich wild und an ihre raue Umgebung angepasst. Das Damaraland ist immer einen Besuch wert.

Das Damaraland (Kunene Region) ermöglicht Besuchern eine Reise in eine spannende Vergangenheit. An verschiedenen Orten findest du hier originale historische Felskunst der San/Buschmann. Von diesen Kunstwerken ist die „White Lady“ am Brandberg wahrscheinlich eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Region. Bei einer geführten Wanderung kannst du das Gemälde der „Weißen Dame“ besuchen. Lass dich in eine längst vergangene Zeit versetzen, während das Abendlicht die Natur erstrahlen lässt und du über die Geschichte dieses magischen Ortes nachdenkst. Neben der „White Lady“ gibt es hier gibt es aber noch unzählig viele weitere Höhlenmalereien zu bewundern: mehr als 43.000 erhaltene Exemplare dieser Kunstform wurden am Brandberg festgehalten, die meisten werden auf zwischen 2.000 und 4.000 Jahre alt geschätzt.

Anders als die Höhlenmalereien am Brandberg, sind die Felsgravuren von Twyfelfontein Petroglyphen, die auf flachen Felsen unter freiem Himmel vorzufinden sind. Das offizielle Weltkulturerbe Twyfelfontein weist über 2.000 Felsgravuren mit Szenen von Tieren und Jägern auf, von denen viele eine spirituelle Welt darstellen, welche von Schamanen in Trance betreten wird. Twyfelfontein gilt gemeinhin als eine der wichtigsten Felskunststätten der Welt. Twyfelfontein und Brandberg sind die beliebtesten Ziele, um Felsmalereien zu sehen, doch kannst du sie im gesamten Damaraland finden, wie zum Beispiel auch an der Spitzkoppe oder in den Erongo Bergen. Einige dieser Stellen kannst du mit deinem Guide auf einer geführten Tour erkunden.

Wenn du ein gewisses Interesse an Geologie hast und mehr über die Prozesse lernen möchtest, die die heutigen Landschaften geformt haben, solltest du während deiner Namibia-Reise unbedingt einen Besuch im Damaraland einplanen. Hier kannst du wunderschöne Natur noch ganz ursprünglich erleben. Die abgerundeten Granitberge der Spitzkoppe locken mit verspielten Formen und einem Gipfel, der dem Matterhorn ähnelt. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Petrified Forest, der versteinerte Wald, in der Nähe von Khorixas. Hier kannst du über die Landschaft verstreute versteinerte Baumstämme entdecken. Forscher schätzen, dass diese Baumstämme mehr als 250 Millionen Jahren alt sind. Weitere geologische Sehenswürdigkeiten im Damaraland sind die Organ Pipes („Orgelpfeifen“), der Burnt Mountain („Verbrannter Berg“) bei Twyfelfontein und die originell aussehende Vingerklip (Fingerklippe), der wie ein Finger in den Himmel zeigt.

Auch die Tier- und Pflanzenwelt im Damaraland ist faszinierend. Die bekanntesten Tiere der Region sind wohl die seltenen Wüstenelefanten und die wildlebenden Wüstennashörner, die du gemeinsam mit einem speziell ausgebildeten Guide auffinden kannst. Aber auch das seltenere Hartmann-Bergzebra und eine Vielzahl von Antilopen wie Kudu, Springbock, Elenantilope und Oryx sind in der Region beheimatet. Mit etwas Glück kannst du im Damaraland sogar einem Löwen, einer Hyäne oder einem Leoparden begegnen. Wie so oft werden die kleineren Kreaturen leicht übersehen, aber auch sie haben eine interessante Geschichte zu erzählen. Der Damara-Graumull ist das perfekte Beispiel. Diese Maulwürfe haben im Gegensatz zu ihren nackten Cousins ein dichtes Fell. Doch das faszinierendste am Damaraland-Graumull ist vielleicht die Tatsache, dass er eines von nur zwei bekannten eusozialen Säugetieren ist. Das bedeutet, dass die Tiere sehr sozial sind, Kolonien bilden und in einer arbeitsteiligen „Gesellschaft“, einem Kastensystem, leben. Diese Sozialstruktur kommt bei Säugetieren sehr selten vor und ist häufiger bei Insekten wie Bienen und Ameisen zu finden.

Das Damaraland ist auch ein ausgezeichneter Ort, um die Welwitschia Mirabilis zu sehen. Diese Pflanze kommt ausschließlich in Namibia und den südlichen Teilen Angolas vor, einige Exemplare werden bis zu 2.000 Jahre alt. Andere Pflanzen, die die Landschaft prägen, sind die giftige Euphorbia Damarana, Mopanebäume, Akazienbäume und eine Vielzahl an Sträuchern und Gräsern. Generell ist das Damaraland jedoch eine trockene Region und das Wetter meist sonnig und warm. Erwarte daher keine üppig grüne Vegetation – es sei denn, du reist während der Regenzeit.

Zum Glück gibt es im Damaraland eine große Auswahl an Unterkünften. Hier hast du die Wahl: spektakuläre, komfortable Zeltcamps in unberührter Natur, Lodges mit herrlichem Panoramablick, Gästefarmen, in denen du wie ein langjähriger Freund begrüßt wirst, und Campingplätze, die so schön sind, dass du sie nicht mehr verlassen möchtest. Das Damaraland ist ein beliebtes Reiseziel. Auch wenn es hier viele Übernachtungsmöglichkeiten gibt, so solltest du besser frühzeitig buchen, um sicherzugehen, dass in deiner Lieblingsunterkunft auch noch ein Zimmer frei ist.

Das Damaraland hält für jeden Besucher etwas Besonderes bereit und ist einer der aufregendsten Orte in ganz Namibia. Begib dich auf eine Reise in die Vergangenheit und entdecke das Leben der Menschen, die diese Region vor Tausenden von Jahren bewohnten. Lerne auch die Menschen kennen, die hier heutzutage leben und sehe, wie Mensch und Natur geniale Wege gefunden haben, in dieser rauen und doch wunderschönen Region zu überleben.

Namibia Damaraland Twyfelfontein Karte
Twyfelfontein

Twyfelfontein

In Twyfelfontein kannst du mehr als 2.000 Felsgravuren sehen, welche auf bis zu 6.000 Jahre geschätzt werden. Damit findest du in Twyfelfontein eine der größten Ansammlungen von Felskunst in ganz Afrika.

Die Damara

Die Damara

Lerne die Kultur der Damara kennen, die zu den ältesten Bewohnern Namibias gehören. Es scheint keine kulturelle Verbindung zwischen ihnen und anderen ethnischen Gruppierungen zu geben; über die genaue Herkunft der Damara wird noch immer spekuliert.

Brandberg

Brandberg „White Lady“ Felsmalerei

Besichtige die berühmte Felsmalerei „Die Weiße Dame“, die unter einem Überhang im Brandberg entdeckt wurde. Seit vielen Jahren wird kontrovers diskutiert, was die richtige Interpretation des Gemäldes ist.

Mann, der den Horizont betrachtet

Das Damaraland (Kunene Region) ist vor allem für seine spektakulären Landschaften bekannt.

Mietwagen unterwegs von Spitzkoppe

Du kannst die Region auf einer Selbstfahrertour im eigenen Mietwagen erkunden oder eine geführte Tour mit einem Guide unternehmen.

Aussichtsplattform für Felsmalereien von Twyfelfontein

Die Felsmalereien und -gravuren bei Twyfelfontein sind eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten des Damaralandes.

Wüstenelefant im Schatten im Damarland

Auf Pirschfahrten und beim Elefanten Tracking kannst du die seltenen Wüstenelefanten sehen - die sich manchmal im Schatten eines Baumes von der Hitze erholen.

Brandbergwanderung zur Malerei der Weißen Dame

Eine ungefähr 45-minütige Wanderung führt dich zur Felsmalerei der White Lady.

Spitzkoppe Highlight Damaraland

Die Granitgipfel der Spitzkoppe sollen mehr als 120 Millionen Jahre alt sein - ein beeindruckender Anblick am sonst staubbedeckten Horizont.

WANN SICH EIN BESUCH LOHNT

Beste Reisezeit für das Damaraland

Das Damaraland kann das ganze Jahr über besucht werden, sowohl die Trockenzeit als auch die grüne Jahreszeit bieten einzigartige Erlebnisse. Die Trockenzeit dauert von Mai bis Oktober. Deine Chancen, Wildtiere an den Wasserlöchern und an trockenen Flussbetten zu beobachten, sind zu dieser Jahreszeit am besten. Die Temperaturen sind zu dieser Zeit mild bis warm, was es zu einer beliebten Jahreszeit für einen Besuch macht. Die grüne Jahreszeit kann vereinzelte Regenschauer mit sich bringen. Mehr Wasser bedeutet, dass die Tiere sich seltener an bestimmten Stellen versammeln. Aber die schönen grünen Landschaften machen das leicht wett, ebenso wie die günstigeren Preise in der Nebensaison. Der einzige wirkliche Nachteil der grünen Sommermonate ist, dass es sehr heiß werden kann.

Trockenzeit

Trockenzeit

Mai bis Oktober

Trockene Bedingungen und angenehme Temperaturen

Regenzeit

Grüne Jahreszeit

November bis April

Vereinzelte Regenschauer und sehr warme bis heiße Temperaturen

Warum es sich lohnt

Auf den Fährten der Wüstenelefanten des Damaralandes

Die an die Wüste angepassten Elefanten des Damaralandes leben in freier Wildbahn – das heißt, sie befinden sich nicht innerhalb Parkgrenzen, sondern wandern nach Belieben umher. Der beste Weg, um diese einzigartigen Kreaturen in dieser besonderen Umgebung zu erleben, ist eine Trackingtour, bei der du mit einem erfahrenen Guide an deiner Seite im 4x4 Fahrzeug die Wildnis erkundest.

Wüstenelefanten-Tracking-Game-Drive-Fahrzeug

Erlebe das Damaraland

Sehen Sie sich das Klip River Valley an
Im Damaraland gibt es vergleichsweise viele Unterkünfte, aus denen man auswählen kann. Aber eine meiner Lieblingsunterkünfte ist auf jeden Fall die Grootberg Lodge. Die Aussicht über das Klip River Tal ist einfach atemberaubend.
Alexandra | Namibia-Reiseexpertin
Twyfelfontein-Felskunst Damaraland
Felsmalereien und -gravuren

An Orten wie Spitzkoppe, Brandberg und Twyfelfontein kannst du uralte Felskunst der San/Buschmänner bewundern.

Damara Lebendes Museum
Das Damara „Living Museum“ Freilichtmuseum

Erfahre mehr über die traditionelle Kultur der Damara und erlebe ihre traditionellen Tänze.

Swimmingpool auf der Gästefarm Sophienhof Lodge Damaraland
Übernachte auf einer namibischen Gästefarm

Namibier sind bekannt für ihre Gastfreundschaft, bei einer Übernachtung auf einer namibischen Gästefarm kannst du diese Gastfreundschaft selbst erleben.

Sehenswürdigkeiten

Prähistorische Felskunst, das Volk der Damara und namibische Gastfreundschaft

Schaue dir prähistorische Felskunst an, lerne die Kultur der Damara kennen und erleben echte namibische Gastfreundschaft auf einer Gästefarm.

  • Prähistorische Felsmalereien und Felsgravuren
  • Das „Living Museum“ Freilichtmuseum der Damara
  • Übernachte auf einer namibischen Gästefarm
Schwarzes Nashorn in der Wüste Namibia Damaraland
Wüstennashorn

In dieser Region kommen die scheuen, in der Wüste lebenden Spitzmaulnashörner vor – der einzige Ort auf der Welt, an dem diese Tiere noch gefunden werden können.

Wüstenelefant Namibia Damaraland
Wüstenelefant

In der Wüste lebende Elefanten aufzuspüren ist ein Highlight jeder Namibiareise.

Warzenschweine grasen auf ihren Knien
Warzenschwein

Häufig in der Erongo Region gesichtet, knien diese Tiere auf dem Boden, um besser fressen und trinken zu können.

Hartmanns Bergzebra
Hartmann-Bergzebra

Diese Zebras können von den gängigeren Steppenzebras dadurch unterschieden werden, dass sie keine braunen „Schattenstreifen“ haben und auch ihr weißer Bauch streifenfrei ist.

Welwitschia mirabilis-Pflanze Namibia
Welwitschia Mirabilis

Diese Pflanze kommt nur in Namibia vor und kann bis zu 2000 Jahre alt werden.

TIER- UND PFLANZENWELT IM DAMARALAND

Werfe einen genaueren Blick auf unerwartete Wildtiere

In der trockenen, felsigen Natur des Damaralandes leben viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Aufgrund des rauen Klimas ist die Tierwelt hier eher spärlich. Aber wenn du weißt, wo du suchen musst, kannst du hier faszinierende Tiere in einer wunderschönen Umgebung ganz für dich allein entdecken. Auch die Vogelwelt hier hat einiges zu bieten, viele Arten gelten als „fast endemisch“.

Unterkünfte im Damaraland

Gästezelt im Malansrus Tented Camp

Malansrus Tented Camp

Gondwana Damara Mopane Lodge

Damara Mopane Lodge

Zelte im Twyfelfontein Adventure Camp

Twyfelfontein Adventure Camp

Grootberg Lodge-Hütte

Grootberg Lodge

Mowani Mountain Camp Namibia

Mowani Mountain Camp

Ai Aiba Rock Paintings Lodge Namibia

Ai Aiba Felsmalereien Lodge

Luftaufnahme der Vingerklip Lodge inmitten einer grünen Landschaft

Vingerklip Lodge

Gästefarm Otjohotozu

Gästefarm Otjohotozu

Lage

Das ehemalige Damaraland wurde umbenannt und bildet zusammen mit dem Kaokoland im Norden die heutige Kunene Region. Im Süden liegt die Erongo Region. Auch wenn Erongo ein separates Gebiet ist, wird das Erongo Gebirge oft in Verbindung mit dem Damaraland besucht. Der Etosha Nationalpark liegt im Nordosten. Für Reisende aus dem Damaraland sind die am besten zu erreichenden Eingangstore zum Etosha das westliche Galton Gate und das südliche Anderson Gate.

Zebra-Nahaufnahme Namibia
Reiseexperte für Namibia
Sanddünen Namibias

Lokaler Namibia Reiseveranstalter: Erlebe Namibia mit uns

Sprich mit unseren Reiseexperten

Lass uns deine Reise planen!

Wir melden uns innerhalb von zwei Werktagen bei dir.

Namehttps://de.wordpress.org/
Newsletter
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.