[email protected]   |    +27 21 852 6911
Grootberg Lodge und Blick über das Klip River Valley
Private Selbstfahrerreise

Der Norden von Namibia

17 Tage ab 34.800 NAD pro Person

Genaue Daten & Preise

Der Norden von Namibia – 17 Tage Mietwagenreise

Erkunde die abgelegenen Regionen im Norden Namibias auf dieser 17-tägigen Mietwagenreise. Highlights wie der Grootberg Pass, die Epupa Falls, Begegnungen mit den Himba und ein Besuch im berühmten Etosha Nationalpark erwarten dich.

Unterkunftsart

Gästehäuser, Tented Camps & Lodges

Unterkünfte

Tourpreis

ab 34.800 NAD

Preis pro Person

Teilnehmer

individuell

Teilnehmer

Abreisedatum

individuell

Abfahrtstage

Highlights

Tag 1-17 Namibia

Versteinerter Wald, Twyfelfontein Weltkulturerbe, Orgelpfeifen, Brandberg

Damaraland
MEHR SEHEN

Versteinerter Wald, Twyfelfontein Weltkulturerbe, Orgelpfeifen, Brandberg

Pirschfahrten, geführte Wanderungen, Nashorn- oder Wüstenelefanten Tracking

Grootberg

Pirschfahrten, geführte Wanderungen, Nashorn- oder Wüstenelefanten Tracking

Spaziergang am Kunene River, Besuch der Wasserfälle, Besuch eines Himba Dorfs

Epupa
MEHR SEHEN

Spaziergang am Kunene River, Besuch der Wasserfälle, Besuch eines Himba Dorfs

Pirschfahrten, Etosha Pfanne

Etosha Nationalpark
MEHR SEHEN

Pirschfahrten, Etosha Pfanne

Heimat der AfriCat Foundation, wo du mehr über Namibias Raubtiere erfährst

Okonjima Nature Reserve

Heimat der AfriCat Foundation, wo du mehr über Namibias Raubtiere erfährst

Wem es gefallen wird

Diese Mietwagenreise in Namibias Norden wird meist von Namibia-Wiederholern gebucht, die die Highlights in Süd- und Zentralnamibia bereits gesehen haben. Wenn du Lust auf Abenteuer hast, erlebst du entlang dieser nördlichen Route Namibia abseits der üblichen Touristenpfade. Aufgeschlossene Reisende lernen hier viel über die Menschen und Kulturen Namibias und haben die Gelegenheit, Locals zu treffen. Als Naturliebhaber wirst du dich sicher über die beeindruckenden Bergpässe und menschenleeren Täler freuen. Da du in abgelegenen und einsamen Regionen unterwegs bist, solltest du ein sicherer Autofahrer sein.

Namibia-Wiederholer

Namibia-Wiederholer

Sichere Autofahrer

Sichere Autofahrer

Die Damara

Kultur- & Naturliebhaber

Aufgeschlossene Reisende

Aufgeschlossene Reisende

„Zurück in Europa vermissen wir die warmen Farben, die unendliche Weite dieses Landes, die Ruhe und die Menschen, denen wir begegnen durften.“
Wiebke & Rico

Unterkünfte

11 Unterkünfte in 17 Tagen/16 Nächten
Nachthimmel im Malansrus Tented Camp
Tag 4
Damaraland
Malansrus Tented Camp
1 Nacht Halbpension
Tag 4
Grootberg Lodge-Hütte
Tag 5-6
Damaraland
Grootberg Lodge
2 Nächte Halbpension
Tag 5-6
Omarunga Epupa Falls Lodge im Norden Namibias
Tag 8-9
Epupa Falls
Omarunga Epupa Falls Camp
2 Nächte Halbpension
Tag 8-9
Hobatere Lodge Hobatere Konzession Etosha-Gebiet
Tag 10-11
Hobatere Konzessionsgebiet
Hobatere Lodge
2 Nächte Halbpension
Tag 10-11
Gemeinschaftsbereich im Mushara Bush Camp
Tag 13-14
Etosha Region
Mushara Bush Camp
2 Nächte Halbpension
Tag 13-14
Unterkunft im Okonjima Plains Camp auf einer 4-tägigen Etosha-Safari
Tag 15
Okonjima Nature Reserve
Okonjima Plains Camp
1 Nacht Halbpension
Tag 15

Reiseverlauf

Selbstfahrerreise

Diese 18-tägige Mietwagenreise haben wir vor allem für diejenigen zusammengestellt, die schon einmal in Namibia waren und jetzt die weniger besuchten Ecken im Norden des Landes erkunden möchten. Von Windhoek reist du Richtung Westen durch das Erongo Gebirge und das Damaraland mit ihren atemberaubend schönen Landschaften. Über Opuwo geht es weiter in die Kunene Region bis zu den Epupa Fällen an der Grenze zu Angola. Hier im Kaokoveld kannst du ein Himba Dorf besuchen und am Ufer des Kunene Fluss entspannen. Richtung Süden führt dich deine Fahrt in den früher für Selbstfahrer nicht zugänglichen Bereich im Westen des Etosha Nationalparks. Das Okonjima Nature Reserve mit der AfriCat Foundation für Großkatzen ist ein Highlight zum Schluss deiner Reise.

Der Norden von Namibia Tourkarte

Start Windhoek

Ende Windhoek

Windhoek Parlament Namibia

Tag 1 | Windhoek

Fahrstrecke ca. 50 km; reine Fahrzeit ca. 1 Stunde

Windhoek

Fahrstrecke ca. 50 km; reine Fahrzeit ca. 1 Stunde

Nach deiner Ankunft am Flughafen in Windhoek nimmst du den Mietwagen in Empfang und fährst zu deiner gebuchten Unterkunft. Den Rest des Tages kannst du dich in deiner Unterkunft von dem nächtlichen Flug erholen oder die Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen, wie z.B. die Nationalgalerie mit Werken lokaler Künstler oder das Nationalmuseum mit interessanten Details zu Namibias Geschichte. Du übernachtest im Elegant Guesthouse. Windhoek hat eine abwechslungsreiche Auswahl an Restaurants.

 

Boulder im Erongo-Gebirge

Tag 2 - 3 | Windhoek – Erongo Gebirge

Fahrstrecke Tag 2: ca. 350 km; reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Windhoek – Erongo-Gebirge

Fahrstrecke Tag 2: ca. 350 km; reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Du verlässt die Hauptstadt Namibias und fährst Richtung Nordwesten. Besuche die Spitzkoppe, die mit ihrer Höhe von ca. 1.730 Metern weithin sichtbar ist. Erklimme einen der gigantischen Granitfelsen, der Ausblick von oben wird dich in Staunen versetzen. Schließe dich vor Ort einem lokalen Guide an, um die beeindruckenden Felsmalereien zu sehen (optional). Danach fährst du weiter in das Erongo Gebirge, dein heutiges Ziel ist die Otjohotozu Guest Farm. Auf optionalen Naturrundfahrten und entlang gut markierter Wanderwege kannst du das Farmgelände erkunden oder dich in der einzigartigen Umgebung erholen. Omaruru bietet sich mit seiner Kristall Kellerei, einer kleinen Chocolaterie und Handwerkskunst auch als Ausflugsziel an.

Frühstück Abendessen
Felskunst bei Twyfelfontein, gesehen auf einer 20-tägigen Selbstfahrer-Safari in Namibia

Tag 4 | Erongo Gebirge – Twyfelfontein

Fahrstrecke ca. 250 km; reine Fahrzeit ca. 4 Stunden

Erongo-Gebirge – Twyfelfontein

Fahrstrecke ca. 250 km; reine Fahrzeit ca. 4 Stunden

Über den Brandberg, mit ca. 2.580 Metern Namibias höchstes Bergmassiv, fährst du in Richtung Khorixas. Halte unterwegs, um die berühmte Felszeichnung „White Lady“ am Brandberg zu besuchen. (Bitte rechne für diesen Abstecher inkl. Wanderung zur „White Lady“ ca. 3 Stunden ein.) Dann setzt du deinen Weg in Richtung Twyfelfontein fort. Dein Ziel ist das Malansrus Tented Camp, das wunderschön an einem Seitenarm des Aba Huab liegt. Beziehe in Ruhe dein Zimmer, bevor du dich am Nachmittag auf den Weg zu Namibias einzigem UNESCO Weltkulturerbe Twyfelfontein machst (optional). Auf 2000 Jahre und älter werden die unzähligen Felsgravuren geschätzt, die dich ins Staunen bringen werden. In unmittelbarer Nähe kannst du außerdem das Damara Living Museum besuchen und dich auf einen Einblick in die alten Traditionen und Bräuche der Damara freuen. Zurück im Camp kannst du dich zurücklehnen und die herrliche Natur genießen, während der Tag sich langsam dem Ende neigt.

Frühstück Abendessen
Grootberg Klip River Valley

Tag 5 - 6 | Twyfelfontein – Grootberg

Fahrstrecke Tag 5: ca. 150 km; Fahrzeit ca. 2-3 Stunden

Twyfelfontein – Grootberg

Fahrstrecke Tag 5: ca. 150 km; Fahrzeit ca. 2-3 Stunden

Du fährst über Palmwag und den Grootberg Pass zu deiner nächsten Unterkunft, der Grootberg Lodge. Auf dem Parkplatz der Lodge unterhalb des Plateaus lässt du deinen Mietwagen stehen, im Geländewagen der Lodge geht es weiter hinauf. Oben angekommen, erwartet dich eine herrliche Aussicht über das gesamte Klip River Valley. Nimm während deines Aufenthalts an geführten Wanderungen oder Naturrundfahrten teil (optional). Rhino und Elephant Trackings werden ebenfalls angeboten und mit etwas Glück kannst du Spitzmaulnashörner oder die seltenen Wüstenelefanten aufspüren. Du übernachtest in der Grootberg Lodge.

Frühstück Abendessen
Straßenschild auf 18-tägiger Namibi-Selbstfahrertour

Tag 7 | Grootberg – Opuwo

Fahrstrecke ca. 300 km; reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Grootberg – Opuwo

Fahrstrecke ca. 300 km; reine Fahrzeit ca. 4-5 Stunden

Vorbei am Fort Sesfontein geht es heute nach Opuwo, der Distrikthauptstadt der Kunene Region. Opuwo ist das Tor zum Kaokoveld, der Heimat der Himba. In der Abgeschiedenheit des Kaokovelds haben sie ihre ethnische Identität und Kultur bis heute weitestgehend bewahrt. Auf den Straßen wirst du viele Himba, aber auch Herero und Menschen anderer Volksgruppen antreffen. Opuwo ist die letzte Möglichkeit, sich mit Benzin, Geld und ähnlichem einzudecken, bevor es zu den Epupa Falls geht. Du übernachtest in einem Standardzimmer im Opuwo Country Hotel.

Frühstück Abendessen
Omarunga Epupa Falls Camp Namibia

Tag 8 - 9 | Opuwo – Epupa Falls

Fahrstrecke Tag 8: ca. 200 km; reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Opuwo – Epupa-Fälle

Fahrstrecke Tag 8: ca. 200 km; reine Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

Nach dem Frühstück fährst du hoch in den Norden zu den Epupa Falls. Der Kunene, die natürliche Grenze zwischen Namibia und Angola, fällt hier in einer Reihe von Kaskaden in eine 40 Meter tiefe und enge Schlucht – ein beeindruckendes Naturschauspiel. In der Mittagszeit erreichst du das Omarunga Epupa Falls Camp, das direkt am Kunene River liegt. Komm in Ruhe an und entspanne bei einem kühlen Getränk. Nach den letzten Tagen in der trockenen Landschaft wirkt das Kunene Tal wie eine grüne Oase. Von einem Hügel in der Nähe des Camps bietet sich dir ein wunderschöner Blick über die üppige Vegetation mit Makalani Palmen und Baobabs. Am nächsten Tag hast du die Gelegenheit, mit einem lokalen Guide die Epupa Falls zu bestaunen und Wanderungen entlang des Kunene River zu unternehmen (optional). Besuche außerdem ein Himba Dorf, um mehr über das Leben der Himba und ihre Kultur zu erfahren. Du übernachtest im Omarunga Epupa Falls Camp.

Frühstück Abendessen
Zwei Löwen vor der Hobatere Lodge bei Etosha

Tag 10 - 11 | Epupa Falls – Hobatere

Fahrstrecke Tag 10: ca. 380 km; reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Epupa-Fälle – Hobatere

Fahrstrecke Tag 10: ca. 380 km; reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Nach dem Frühstück brichst du auf und fährst auf wunderschöner Strecke am Kunene Fluss entlang gen Osten. Die Landschaft ist spektakulär und nahezu menschenleer, das grüne Flussufer bildet einen starken Kontrast du den trockenen Bergen. Von Ruacana geht es weiter gen Süden an der westlichen Grenze des Etosha Nationalparks entlang in das private etwa 8.800 Hektar große Hobatere Konzessionsgebiet. Schon allein die rund 15 Kilometer lange Anfahrt zur Lodge, die durch das Konzessionsgebiet führt, ist ein Highlight! Hobatere ist die Heimat verschiedener Großwildtiere wie Giraffen, Elefanten, Löwen und Antilopen. Unternimm am nächsten Tag eine geführte Pirschfahrt oder eine Nachtsafari nach dem Abendessen (optional). Du verbringst zwei Nächte in der Hobatere Lodge.

Bitte erkundige dich unbedingt bei Omarunga über den Zustand der Straße entlang des Kunene, vor allem in der Regenzeit. Sollte die Straße nicht gut befahrbar sein, empfehlen wir die Route über Opuwo nach Hobatere.

Frühstück Abendessen
Giraffenhals blauer Himmel Etosha Nationalpark

Tag 12 | Hobatere – Etosha Nationalpark

Fahrstrecke: Pirschfahrten

Hobatere Konzessionsgebiet – Etosha Nationalpark

Fahrstrecke: Pirschfahrten

Du fährst durch das Galton Gate in den Etosha Nationalpark. Der Etosha Nationalpark wurde 1907 gegründet und ist einer der attraktivsten Nationalparks des südlichen Afrikas. Dein Ziel ist Okaukuejo im zentralen Bereich des Parks. Halte unterwegs immer wieder an den Wasserstellen an. Elefanten, Nashörner, Giraffen, verschiedene Antilopenarten und mit etwas Glück auch Löwen und Leoparden stillen hier gerne ihren Durst und können dabei in Ruhe beobachtet werden. Am Nachmittag erreichst du das Okaukuejo Resort, wo du in einem Standardzimmer übernachten wirst. Um die nachtaktiven Tiere im Etosha Nationalpark zu beobachten, kannst du im Resort einen geführten Night Drive buchen (optional).

Die Resorts im Etosha Nationalpark sind im Besitz der Regierung und werden von mehr oder weniger motivierten staatlichen Angestellten gepflegt und gewartet. Zumeist sind sie sauber, aber auf keinen Fall luxuriös zu nennen. Luxuriöse Unterkünfte und Lodges gibt es außerhalb des Parks, sodass du auch außerhalb des Parks übernachten und auf Tagestouren den Park besuchen kannst. Gerne unterbreiten wir dir hierfür ein Angebot.

Frühstück
Zwei Zebras in der Savanne Etosha

Tag 13 - 14 | Etosha Nationalpark

Fahrstrecke: Pirschfahrten

Etosha Nationalpark

Fahrstrecke: Pirschfahrten

Nach Sonnenaufgang und einem stärkenden Frühstück brichst du wieder zur Pirsch auf. Du fährst direkt an der Salzpfanne entlang, die sich kilometerweit nach Osten erstreckt. Oft können Herden von Impalas, Gnus, Oryx und Zebras dabei beobachtet werden, wie sie friedlich die offene Savanne durchstreifen. Halte unterwegs auch immer wieder an den Wasserstellen an. Abends verlässt du den Park durch das Van Lindequist Gate mit hoffentlich vielen tollen Safarieindrücken und fährst zum Übernachten zum Mushara Bush Camp. Am nächsten Tag kannst du vom Camp aus wunderbar den östlichen Teil des Etosha Nationalparks auf Pirschfahrten erkunden.

Frühstück Abendessen
Gepard gesehen bei der Africat Foundation auf einer 18-tägigen Namibi-Selbstfahrer-Tour

Tag 15 | Etosha Region – Okonjima Nature Reserve

Fahrstrecke ca. 350 km; reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Etosha-Gebiet – Naturschutzgebiet Okonjima

Fahrstrecke ca. 350 km; reine Fahrzeit ca. 5-6 Stunden

Nach einem zeitigen Frühstück fährst du via Tsumeb und Otjiwarongo nach Süden. Dein Ziel ist das Okonjima Nature Reserve, das von den Omboroko Bergen wunderschön eingerahmt wird. Okonjima ist Heimat der AfriCat Foundation: Hier werden gefangene Großkatzen aufgenommen, untersucht und rehabilitiert mit dem Ziel, sie wieder in die Freiheit zu entlassen. Besucher können sich über die verschiedenen Projekte informieren und an interessanten Aktivitäten teilnehmen. Nutze den Nachmittag sowie den nächsten Morgen für geführte Safaris (optional). Du übernachtest in einem Standardzimmer des Okonjima Plains Camps.

Frühstück Abendessen
Terrasse der Immanuel Wilderness Lodge

Tag 16 | Okonjima Nature Reserve – Windhoek Region

Fahrstrecke ca. 210 km; reine Fahrzeit ca. 3 Stunden

Naturschutzgebiet Okonjima – Windhoek-Gebiet

Fahrstrecke ca. 210 km; reine Fahrzeit ca. 3 Stunden

Nach einer morgendlichen Aktivität (optional) verlässt du Okonjima und fährst in Richtung Windhoek. Halte unterwegs auf dem großen Souvenirmarkt in Okahandja, um schöne handgeschnitzte Kunst, Korbwaren oder Schmuck zu kaufen. Im Laufe des Nachmittags erreichst du die Immanuel Wilderness Lodge. Freue dich auf einen schönen Abschluss deiner Reise und lasse dich ein letztes Mal von Namibias faszinierendem Sternenhimmel verzaubern.

Frühstück Abendessen
Windhoek-Ackerland-Schotterstraße

Tag 17 | Windhoek Region – Windhoek

Fahrstrecke ca. 70 km; reine Fahrzeit ca. 1-2 Stunden

Windhoek-Gebiet – Windhoek

Fahrstrecke ca. 70 km; reine Fahrzeit ca. 1-2 Stunden

Nach einem gemütlichen Frühstück fährst du nach Windhoek, dem Ausgangspunkt deiner Reise. Gib deinen Mietwagen am Flughafen ab und trete deine Rückreise an.

Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 16 Übernachtungen in Lodges, Camps, Gästefarmen und Gästehäusern
  • Mahlzeiten wie angegeben

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge (national und international)
  • Mietwagen (kontaktiere uns für ein Angebot)
  • Benzin, eventuelle Maut-, Rückführungs- und Grenzüberschreitungsgebühren
  • Mahlzeiten, die nicht angegeben sind
  • Alkoholische und Soft Drinks
  • Nationalparkgebühren
  • Optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben, Visa, Reiseversicherungen

Daten & Preise

Saison Doppelzimmer pro Person Einzelzimmer pro Person Dreibettzimmer pro Person Kinder < 12 (im Zustellbett)
01.12.2022-
31.03.2023
34.800 NAD 45.300 NAD auf Anfrage auf Anfrage
01.04.2023-
31.05.2023
36.900 NAD 47.100 NAD auf Anfrage auf Anfrage
01.06.2023-
30.06.2023
36.200 NAD 46.200 NAD auf Anfrage auf Anfrage
01.07.2023-
30.11.2023
40.300 NAD 51.400 NAD auf Anfrage auf Anfrage

Diese Touren könnten dir auch gefallen

Zebra-Nahaufnahme Namibia
Reiseexperte für Namibia
Sanddünen Namibias

Lokaler Namibia Reiseveranstalter: Erlebe Namibia mit uns

Sprich mit unseren Reiseexperten

Lass uns deine Reise planen!

Wir melden uns innerhalb von zwei Werktagen bei dir.

Namehttps://de.wordpress.org/
Newsletter
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.