[email protected]   |    +27 21 852 6911

Fish River Canyon

Größe

5.900 km²

Gegründet

1962 (Nationaldenkmal)

Beste Reisezeit

Mai bis September

Der zweitgrößte Canyon der Welt

Unter den vielen faszinierenden geologischen Besonderheiten Namibias ist der Fish River Canyon zweifellos einer der gewaltigsten. Der nach dem Grand Canyon zweitgrößte Canyon der Welt wurde vom Fish River geformt. Die mächtige Schlucht entstand durch einen Prozess, der vor etwa 650 Millionen Jahren begann.

Fish River Canyon bei Sonnenuntergang

Fish River Canyon: Mehr als nur fantastische Aussichten

Der größte Canyon Afrikas bietet Reisenden mehr als nur atemberaubende Ausblicke. Zugegeben, die Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge hier sind fantastisch. Aber der Canyon hat auch eine interessante Entstehungsgeschichte, die vielleicht eine Neugier an Geologie in dir weckt, von der du noch gar nicht wusstest, dass du sie hast. Darüber hinaus gibt es hier hervorragende Wandermöglichkeiten. Du kannst den Canyon zum Beispiel auf dieser Selbstfahrertour und dieser geführten Tour im südlichen Namibia besuchen.

Der Fish River Canyon (Fischfluss Canyon) hat eindrucksvolle Geschichten zu erzählen. Die ortsansässigen Nama glaubten, dass eine riesige Schlange in der Gegend wohnte, welche ihrem Volk unermessliches Leid verursachte. Also versammelten sie all ihre Krieger aus den verschiedenen Stämmen, die sich der Schlange mit Speeren, Bögen und Pfeilen entgegenstellten. Sie lieferten sich einen erbitterten Kampf und viele tapfere Krieger starben, bis die Nama die Schlange schließlich mit den Seilen, die sie über das Tier geworfen hatten, festbinden konnten. Doch die Schlange versuchte sich zu befreien, sie drehte und wendete sich und grub dabei tiefe Risse in den Boden. Die Schlange buddelte sich so tief in den Boden ein, dass sie dabei die Schlucht kreierte, die wir heute als Fish River Canyon kennen. Wenn auch eine spannende Geschichte haben moderne Geologen eine etwas andere Meinung über die Entstehung des Canyons…

Der Fish River Canyon besteht eigentlich aus zwei Canyons, die auf den ersten Blick wie einer aussehen. Der obere Canyon begann sich vor etwa 650 Millionen Jahren zu bilden als der ursprüngliche Flusslauf des Fish River ein breites, aber nicht sehr tiefes Flussbett erodierte. Dieser Erosionsprozess folgte dem Weg des geringsten Widerstands. Die tieferen, harten Quarzitschichten wurden nicht erodiert und bildeten so die flache obere Ebene, die du noch heute sehen kannst. Doch das änderte sich vor etwa 150 Millionen Jahren. Mit dem Zerfall des Großkontinent Gondwana spalteten sich die heutigen Kontinente Südamerika und Ozeanien von Afrika ab. Diese Verschiebung von Landmassen ging Hand in Hand mit Landhebungen, die das Gefälle des Flusses steiler machten und dadurch seine Fließgeschwindigkeit erhöhten. Mit dieser neu gewonnenen Wucht konnte der Fluss die harten Quarzitschichten durchbrechen und tiefer in die Erde eindringen. Dank des extrem trockenen Klimas in der Region sind die Felsformationen des Fish River Canyons mit wenig bis keiner Vegetation bedeckt. Jede einzelne Felsschicht ist so leicht zu sehen – wie Falten in einem Gesicht. Damit ist der Fish River Canyon ein Traum für jeden (Hobby-)Geologen, der mehr über die einzigartige Geschichte des Canyons und seine Entstehung erfahren möchten.

Falls du dir die Beine vertreten und aktiv werden möchtest, bietet der Fischfluss Canyon einzigartige Wandermöglichkeiten. Unternehme mehrtägige Wanderungen durch die Schlucht des Canyons oder Tageswanderungen, entweder nach dem Abstieg in den Canyon oder am Rand entlang. Die Wanderung durch das Flussbett des Canyons ist zwischen 80 und 90 Kilometer lang und dauert etwa vier bis fünf Tage. Dabei erlebst du nicht nur eine atemberaubende Landschaft, sondern spürst auch die in der Natur einkehrende Gelassenheit und Ruhe. Unterwegs stößt du auf heiße Quellen wie die „Sulphur Springs“, welche sich einige Kilometer südlich des Hauptaussichtspunkts befinden. Deine legendäre Mehrtageswanderung endet in /Ai-/Ais, wo der nahegelegene gleichnamige Ferienort Thermalbäder, moderne Wellnesseinrichtungen sowie verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten bietet.

Falls du etwas mehr Zeit damit verbringen möchtest, den Fish River Canyon zu erkunden, kannst du hier aus vielen verschiedenen Unterkünften wählen. Die Canyon Lodge auf der Ostseite des Canyons und die Fish River Lodge auf der Westseite sind beide eine hervorragende Wahl. Hier kannst du dich verwöhnen lassen oder Abenteuer erleben – je nachdem, wonach dir der Sinn steht. Auch das skurrile Canyon Roadhouse ist einen Besuch wert, selbst wenn du dort nicht übernachtest.

Der Fish River Canyon ist immer einen Besuch wert. Die majestätische Felsschlucht macht Lust auf spektakuläre Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge und wird dich dazu inspirieren, die Schlucht nicht nur zu erkunden, sondern auch mehr über ihre Entstehung zu erfahren. Wie so oft im Leben ist es eine Sache, darüber zu lesen, doch die Schlucht selbst zu erleben, ist etwas ganz Besonderes.

Namibia Fish River Canyon Karte
Sonnenaufgang

Die besten Sonnenauf- und -untergänge

Auf der Ostseite des Canyons kannst du die besten Fotos vom Sonnenaufgang über dem Fish River Canyon schießen, wohingegen der Sonnenuntergang am spektakulärsten von der Westseite ist.

Größe Fish River Canyon

Einfach Gigantisch

Lasse die Mächtigkeit des Fish River Canyons auf dich wirken. Die Schlucht ist 160 km lang, an ihrer weitesten Stelle 27 km breit und bis zu 550 Meter tief. Egal aus welcher Perspektive, der Fish River Canyon sieht immer beeindruckend aus.

Wasser im Fish River Canyon

Wasser im Fish River Canyon

Der Fish River entspringt in den östlichen Naukluft Bergen, führt aber nur bei starken Regenfällen unter dem Hardap Damm Wasser. Doch auch in Zeiten mit wenig Niederschlag kannst du vereinzelte Teiche im trockenen Flussbett der Schlucht finden.

Sonnenuntergang an der Fish River Canyon Lodge

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sind eine ganz besondere Zeit am Fish River Canyon.

Fatbike-Tour, organisiert von der Fish River Canyon Lodge

Du kannst auf Wanderungen oder Fat Bike Fahrradtouren um den Canyon Schluchtrand herum gehen. Diese werden von Unterkünften organisiert, wie zum Beispiel der Fish River Lodge.

Nahaufnahme von geologischen Formationen am Fish River Canyon

Geologen, Fotografen und Naturliebhaber werden vom Fish River Canyon sicherlich beeindruckt sein.

WANN SICH EIN BESUCH LOHNT

Beste Reisezeit für den Fish River Canyon

Die Gegend um den Fish River Canyon ist trocken, was sich auch im Klima widerspiegelt. Die Wintermonate von Mai bis September sind die beste Zeit, um den Canyon zu besuchen, besonders wenn du gerne wanderst. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen tagsüber angenehm, dennoch solltest du auch warme Kleidung einpacken, da die Nächte eiskalt werden können. Die Sommermonate von Oktober bis April bringen hin und wieder Regenfälle, aber auch sengend heiße Temperaturen. Aufgrund der Überschwemmungsgefahr und der sehr heißen Temperaturen sind Wanderungen in den Sommermonaten nicht möglich.

Trockenzeit

Trockenzeit

Mai bis September

Trockene Bedingungen und angenehme Temperaturen

Regenzeit

Grüne Jahreszeit

Oktober bis April

Einzelne Regenfälle und sehr heiße Temperaturen

Warum es sich lohnt

Wandere im größten Canyon Afrikas

Es gibt viele verschiedene Wandermöglichkeiten für all diejenigen, die den Fish River Canyon gerne zu Fuß erkunden möchten. Am bekanntesten ist die 80 bis 90 Kilometer lange Route durch den Canyon, die 4-5 Tage dauert und dich dieses geologische Wunder intensiv erleben lässt. Manche halten sie für die anspruchsvollste Wanderung in ganz Afrika. Aber es gibt auch viele kürzere Wanderwege, darunter auch Wanderungen entlang des Rands des Canyons, bei denen du dennoch einen herrlichen Ausblick hast.

Passanten am Rand des Fish River Canyon
Mia Hald Reiseexpertin
Ich bin leidenschaftliche Fotografin und die Blauen und Goldenen Stunden am Fish River Canyon sind einfach spektakulär. Aber auch während des Tages kann man tolle Detailaufnahmen von den Felsformationen machen.
Mia | Namibia-Reiseexpertin
Sonnenuntergang über dem Fish River Canyon
Die Blaue & Goldene Stunde

Sowohl der Sonnenaufgang als auch der Sonnenuntergang am Fish River Canyon sind atemberaubend – plane deinen Besuch so, dass du beides erlebst!

Köcherbaumwald in der Nähe des Fish River Canyon
Der Köcherbaumwald

Normalerweise wachsen Köcherbäume eher vereinzelt, doch hier gibt es so viele an einem Fleck wie sonst wohl nirgendwo.

Sehenswürdigkeiten

Fantastische Ausblicke und kuriose Pflanzen

Der Fish River Canyon ist einer der besten Orte in Namibia, um die Magie der aufgehenden Sonne zu fühlen oder in den Sonnenuntergang einzutauchen. Plane auch etwas Zeit ein, um im Köcherbaumwald eine der bekanntesten Baumarten der Region zu erforschen.

  • Spektakuläre Sonnenauf- und Sonnenuntergänge
  • Der Köcherbaumwald
Klippschliefer am Fish River Canyon
Klippschliefer

In Namibia auch häufig als Dassie bezeichnet, ist dieses kleine Tier der nächste lebende Verwandte des Elefanten.

Hoodia-Pflanze aus nächster Nähe
Hoodia

Die lokalen San/Buschmänner verwendeten diese Pflanze traditionell als Appetitzügler.

Namibischer Klippspringer
Klippspringer

Diese kleinen Antilopen sind fähige Kletterer und eignen sich ideal für das Terrain im Fish River Canyon.

Köcherbaum rund um den Fish River Canyon
Köcherbaum

Benannt danach, dass die San/Buschmann ihre hohlen Zweige als Köcher für ihre Pfeile verwendeten.

TIER- UND PFLANZENWELT IM FISH RIVER CANYON

Leben in einer rauen Welt

Der Fish River Canyon ist eine herausfordernde Umgebung für all seine Bewohner, und doch gedeihen hier viele verschiedene Tiere und Pflanzen. Nicht nur kleine Säugetiere, Reptilien und Arachniden, sondern auch größere Tiere wie Paviane, Kudus und Leoparden bewohnen das Gebiet. Auch die Pflanzenwelt der Gegend ist faszinierend, besonders wenn du dich für Sukkulenten interessierst.

Unterkünfte am Fish River Canyon

Fish River Lodge Namibia

Fish River Lodge

Quiver Inn Guesthouse Gästezimmer

Quiver Inn Gästehaus

Lage

Der Fish River Canyon liegt im Süden Namibias, die nächstgrößere Stadt ist Keetmanshoop. Der Canyon verläuft nach Süden und endet am /Ai-/Ais Hot Springs Resort. Im Westen liegt die Kleinstadt Aus und weiter entlang der Straße die Stadt Lüderitz. Wenn du vom Fish River Canyon aus nach Norden reist, bietet dir die Straße D707 eine der landschaftlich schönsten Fahrten in ganz Namibia.

Erlebe den Fish River Canyon

Zebra-Nahaufnahme Namibia
Reiseexperte für Namibia
Sanddünen Namibias

Lokaler Namibia Reiseveranstalter: Erlebe Namibia mit uns

Sprich mit unseren Reiseexperten

Lass uns deine Reise planen!

Wir melden uns innerhalb von zwei Werktagen bei dir.

Namehttps://de.wordpress.org/
Newsletter
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.